Darkstone Brass

Darkstone Brass wurde vom Posaunisten Martin Ptak, der seine Kindheit und Jugend im Dunkelsteinerwald (NÖ) verbracht hatte, gegründet.

Die Formation verbindet sechs brillante musikalische Persönlichkeiten durch ihre gemeinsame Liebe zur hochenergetischen, groove-basierten Musik.

Die Trompeter Lorenz Raab und Martin Ohrwalder, US-Amerikaner und Wahlwiener Philip Yaeger (Posaune) und der niederösterreichische Tonkünstler Erik Hainzl (Tuba).

Das hypnotische Schlagzeugspiel von Elektro Guzzi-Drummer Bernhard Breuer ermöglicht es der Gruppe, sich weit über die Grenzen alpenländischer Musik hinaus zu bewegen.

Geprägt durch die Kompositionen und Arrangements von Ptak und Yaeger, begibt sich Darkstone Brass auf eine musikalische Reise entlang der Donau Richtung Afrika, von New Orleans nach Detroit bis Downtown New York.

Das Ergebnis ist eine improvisierende Mini-Kapelle, die nicht auf musikalische Präzision verzichtet und es versteht, dem Publikum ein außergewöhnliches und originelles Konzerterlebnis zu bieten.

 

Mehr Informationen

Brot und Sterne

Facettenreiche Klangbilder
Franz Hautzinger trumpet, electronics
Matthias Loibner hurdy-gurdy
Peter Rosmanith percussion, hang

Drei Meister ihrer Fächer, die seit vielen Jahren befreundet sind und sich nun unter dem Namen BROT & STERNE gemeinsam auf eine aufregende musikalische Reise durch die verschiedensten Klangumgebungen fern jeder stilistischen Zuordenbarkeit begeben – Franz Hautzinger, Matthias Loibner und Peter Rosmanith erzeugen einen ganz eigenen, fesselnden Weltmusiksound, einen der immens viel Atmosphäre entwickelt und in fantasievollster Weise bunteste Bilder einer weit entfernten Welt in die Gedanken der HörerInnen malt. Eine ganz eigene musikalische Welt. Es ist ein Ort, an dem ein musikalischer Dialekt gesprochen wird, der seine Einflüsse aus den unterschiedlichsten Richtungen bezieht – aus dem Jazz, der Filmmusik und aus vielen, vielen Spielformen der Musik. Hier sind drei Geschichtenerzähler am Werk, denen es gelingt mit ihrer Musik ganz tief unter die Haut zu gehen.
Ihre CD „Tales of Herbst“ ist beim Berliner Label Traumton erschienen. Die Produktion erhielt den von der Tageszeitung „derStandard“ und Radio Ö1 vergebenen Ö1-Pasticcio-Preis.

Mehr Informationen